Servicekontrolle Löschschlauch EN 671-3

Artikelnummer: SK103009

Servicekontrolle Löschschlauch EN 671-3

Kategorie: Servicearbeiten Feuerlöscher


CHF 69.00

inkl. 7,7% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar
Stück


Servicekontrolle Löschschlauch

Servicekontrolle Löschschlauch

Schlauchhaspel, Wandhydranten auch Löschschlauch oder Nasslöschposten genannt, stellen im einwandfreien Zustand sehr effektive Einrichtungen zur Brandbekämpfung mit unmittelbar verfügbarer, ununterbrochener Wasserzufuhr dar. Besonders wertvoll sind sie im Anfangsstadium eines Brandes und können auch von ungeübten Personen wirkungsvoll eingesetzt werden. Schlauchhaspeln und Wandhydranten haben eine lange Lebensdauer, doch sollte bedacht werden, dass ihre Gebrauchsfähigkeit von der Instandhaltung abhängig ist, damit die sofortige Einsatzbereitschaft im Bedarfsfall sichergestellt ist. Daher ist die Servicekontrolle Löschschlauch enorm wichtig.

Funktionstüchtigkeit Dank der Servicekontrolle Löschschlauch

An allen Schlauchhaspeln, Wandhydranten, Löschschlauch müssen von der verantwortlichen Person oder von dessen Beauftragtem in Abständen, die von den Umgebungsbedingungen und/oder dem Brandrisiko bzw. der Brandgefahr abhängen, regelmässige Überprüfungen vorgenommen werden, damit sichergestellt ist, dass jede Schlauchhaspel oder jeder Wandhydrant am vorgesehenen Ort angebracht ist, frei zugänglich, gut sichtbar und mit leserlicher Bedienungsanleitung versehen ist und offensichtlich nicht schadhaft, korrodiert oder undicht ist. Die Servicekontrolle Löschschlauch stellt das sicher.

Jährliche Instandhaltung ist vorgeschrieben durch die Norm EN 671-3:

Die jährliche Servicekontrolle Löschschlauch muss von der befähigten Person durchgeführt werden. Nach jeweils fünf Jahren müssen Schläuche mit dem höchsten zulässigen Betriebsdruck nach EN 671-1 beziehungsweise EN 671-2 beansprucht werden. Was für Arbeiten und Kontrollen werden durchgeführt ? Dass die Einrichtung frei zugänglich ist und keine Beschädigungen, korrodierten oder undichten Bauteile vorhanden sind, die Bedienungsanleitung eindeutig und gut leserlich ist, der Einbauort eindeutig gekennzeichnet ist, die Wandbefestigung zweckentsprechend, fest angebracht und stabil ist, die Wasserdurchflussmenge gleichmäßig und ausreichend ist, ANMERKUNG Empfohlen wird die Benutzung eines Durchflussmengenmessgerätes und Druckmessgerätes. Für Wandhydranten mit Flachschlauch kann diese Prüfung zusammen mit einem anderen Schlauch gleicher Spezifikation, z. B. mit kürzerer Länge, durchgeführt werden. Das Druckmessgerät, falls fest eingebaut, zufriedenstellend und innerhalb des Betriebsbereiches arbeitet, auf der gesamten Länge des Schlauches keine Anzeichen von Rissen, Verformungen, Verschleiß oder Beschädigungen erkennbar sind. Falls der Schlauch irgendwelche Schäden aufweist, muss er ersetzt oder mit dem maximalen Betriebsdruck auf Dichtheit geprüft werden. Dass die Schlaucheinbindungen oder -schellen passen und sicher befestigt sind, die Schlauchtrommel sich in beide Richtungen frei bewegt. Bei Schlauchhaspeln mit Schwenkarm die Drehgelenke leichtgängig sind und die Haspel entsprechend der in EN 671-1 bzw. EN 671-2 geforderten Mindestwinkel schwenkt, bei Schlauchhaspeln mit handbetätigtem Absperrventil das Absperrventil richtig ausgeführt ist und ob es leicht und einwandfrei zu betätigen ist. Bei automatischen Schlauchhaspeln das automatische Absperrventil der Haspel und das Absperrventil für Wartungszwecke in der Wasserzuleitung einwandfrei funktioniert, sich die Versorgungsleitungen in einwandfreiem Zustand befinden; besonderes Augenmerk sollte bei flexiblen Löschwasserleitungen auf Anzeichen von Beschädigungen oder Verschleiß gelegt werden. Der Schrank, falls vorhanden, keine Anzeichen von Beschädigungen aufweist und sich alle Türen ungehindert öffnen lassen, der Typ des Strahlrohres stimmt und ob es leicht zu betätigen ist, sich die Schlauchführung, falls vorhanden, betätigen lässt und ob sichergestellt ist, dass sie fachgerecht und fest angebracht ist. Dass der Schlauchhaspel und Wandhydrant nach der Instandhaltung sofort wieder betriebsbereit sind. Wenn eine umfangreiche Instandsetzung erforderlich ist, muss Schlauchhaspel beziehungsweise Wandhydrant mit der Aufschrift „AUSSER BETRIEB“ gekennzeichnet werden und die befähigte Person muss den Betreiber informieren. Sie sehen, die Servicekontrolle Löschschlauch ist nicht ganz so einfach und ist nicht erledigt, indem man das Wasser anstellt und prüft ob alles in Ordnung ist.

 


Lieferstatus: 3-4 Tage
Reihung: 0
Suchbegriffe:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.